Mantrailing

Mantrailing oder Menschensuche

Seit 2013 traile ich selbst begeistert mit meinen Hunden. Der Virus infizierte mich und so besuche ich im Jahr mehrere Intensiv-Trainer-Workshops bei Chris Boysen von Mantrailing Unit, um mich stetig zu verbessern und immer auf dem neusten Stand zu bleiben.

Doch was ist Mantrailing eigentlich?

Beim Mantrailing lernt der Hund der Geruchsspur eines bestimmten Menschen zu folgen und die Zielperson zu finden. Der Mensch lernt die Körpersprache seines Hundes zu lesen und entsprechend zu interagieren. Es ist eine tolle Möglichkeit, um mit seinem Hund zu einem Team zusammenzuwachsen und immer neue Herausforderungen zu meistern.

Mantrailing ist eine gute Methode, das Selbstbewusstsein von unsicheren Hunden zu stärken. Jagdlich motivierte Hunde können durch Mantrailing auf artgerechte Weise beschäftigt werden.

Die Größe und das Alter des Hundes spielen dabei keine Rolle. Jeder Hund hat eine Nase und will diese auch benutzen. Egal ob Neuling oder alter Hase, jeder ist willkommen. Eine Kombination aus beiden ist sehr spannend, denn beim Mantrailing bringt das Zusehen bei anderen Teams unglaublich viele Erkenntnisse. Wir analysieren zusammen die Trails der einzelnen Teams und arbeiten an einer stetigen Weiterentwicklung.